Willkommen im JC-Log!
Die letzten 5 redaktionellen Beitr├Ąge:


Blogs! – Die Rezension

Blogs!-CoverVor über neun Monaten habe ich eine Rezension des Buches Blogs! der Herausgeber Don Alphonso und Kai Pahl versprochen. Ausgangspunkt war ein Aufschrei in der Weblogszene Anfang des Jahres, als dieses Buchprojekt bekannt wurde. Auch ich war damals einer dieser Schreihälse, weil ich es nicht fassen konnte und wollte, dass sich sehr geschätzte Weblogs in eine Reihe mit Wichtigtuern und mir völlig unbekannten Publikationen reihten. Don Alphonso schrieb mir damals eine E-Mail, in denen er seine Beweggründe erklärte und ich kam zur Einsicht: erst lesen, dann meckern.

Ich habe mir lange überlegt, ob ich nicht auf jedes einzelne Kapitel von Blogs! eingehen sollte. Wobei ich die Befürchtung hegte, dass sich der eine oder andere beteiligte Autor persönlich angegriffen fühlen würde. Ich riskiere das aber. Diese Texte wurden gedruckt, um sie einer breiten Masse, auch Weblog-Interessierten, zur Verfügung zu stellen. Warum sollte ich das Buch also nicht objektiv und vor allem subjektiv bewerten?

➜ Weiterlesen!

Kommentar? [10]


»Sie benehmen sich wie ein ungezogenes kleines Kind!«

Ab Kommentar 224 wird es erst richtig lustig. Sind wir jetzt schon soweit? Ist die Blogosphäre tatsächlich schon so sehr angewachsen, dass man jetzt persönlich aufeinander losgeht? (über die Kommentare bei Rebellmarkt reden wir lieber erst gar nicht.)

Kommentar? [7]


Hartz IV an allen Ecken

Es ist Freitag und ich komme meinem Weblog-Auftrag nach und beantworte 7 Fragen für 7 Tage. Dieses Mal zum Thema »Arbeit und Beruf«. (Ein oder zwei der Fragen habe ich aber schon einmal irgendwo beantwortet. Aber egal.)

➜ Weiterlesen!

Kommentar? [0]


ad NEWS

Ich glaube, NEWS hat mehr zur Verbreitung von Weblogs beigetragen, als alles, das vorher war. Mittlerweile wird die Geschichte in einigen Zeitungen ausgeschlachtet.

Was wir dabei nicht vergessen sollten: Am meisten Werbung erhält, durch zahlreiche Verlinkungen, das Blogs-Buch. Das, by the way, heute endlich bei mir eingetroffen ist und zu dem ich schon nach der Hälfte eine ziemlich eindeutige Meinung habe, die ich allerdings erst kundtun werde, wenn ich es fertig gelesen habe.

Kommentar? [0]


Das Weblog und ich

Blogs haben was mit »Credibility« zu tun. Es gibt bei Blogs keinen Presserat, keine Redaktion, keine journalistische Sorgfaltspflicht oder gar Chefredakteur, der es im Zweifel auf seine Kappe nimmt. Blogs sind so gut und so glaubwürdig wie seine Macher. Bei den Lesern, aber auch in der weiteren öffentlichkeit.

Es ist vielleicht ein wenig Unerfahrenheit dabei, die zu Unprofessionalität führt. Schreiben kann jeder – mehr oder weniger – aber Verantwortung, Gewissen, Ethik gehört beim Veröffentlichen auch dazu.

Zitat des Tages eines anonymen Jörgs in Dave-Kays Kommentaren.

Kommentar? [2]


JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 03.10. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine