Willkommen im JC-Log!
Die letzten 5 redaktionellen Beitr├Ąge:


Cat Content (5)

Wird mal wieder Zeit für astreinen Cat Content. Ist ja immer noch ein Weblog hier. (Dieser Beitrag ist ein Update zu dem hier.)

Kommentar? [0]


Katzen mit Schnupfen

Dass Katzen Schnupfen haben können, hatte ich schon einmal gehört. Entsprechend alarmiert und – nach Recherchen über Katzenschnupfen – besorgt war ich, als mich der Kater vergangenen Montag nach meiner Wochenendabwesenheit mit laut hörbarem Schniefen begrüßte. Er war sehr lethargisch, fraß nicht und ihm lief der Rotz aus der Nase. Alles Symptome für Katzenschnupfen, weshalb ich am Dienstag sofort zum Tierarzt ging.

Zum Glück nur eine Erkältung, erfuhr ich. Aber der Kater hatte Fieber und alles, was an so einer verschlossenen Nase dranhängt und auch diese Bagatelle gefährlich machen kann, nämlich tränende Augen, entzündeter Rachen, Schluckbeschwerden et cetera. Deshalb war ich Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils beim Tierarzt, musste meinen Arbeitstag deshalb auf 7,5 Stunden komprimieren.

Dienstag und Mittwoch Nacht war ich außerdem nicht alleine im Bett. Der Kater musste nämlich von der Katze getrennt gehalten werden, damit die sich nicht auch noch ansteckt. Also lebte er für mehr als zwei Tage in meinem Schlafzimmer, inklusive Futterstelle und Katzenklo. Mal richtig Lüften war natürlich nicht, er musste ja warm gehalten werden. Man kann sich vorstellen, wie gut ich schlafen konnte, mit diesen Gerüchen in der Nase und einem Kater, der mir alle zehn Sekunden ins Ohr schniefte.

Und das schlimmste: Es hat nichts genutzt. Die Miez ist seit Freitag auch krank. Sie hat es wohl noch schlimmer erwischt, sie bekommt überhaupt keine Luft mehr durch ihre kleine Nase und hat extreme Schluckbeschwerden. So schlimm, dass sie nicht einmal die Antibiotika bei sich behalten kann, was aber Voraussetzung wäre, dass bei ihr die Erkältung nicht vollends ausbricht.

Dem Kater geht’s schon wieder fantastisch, aber trotzdem werde ich wohl noch einige Abende mehr beim Tierarzt verbringen müssen und wahrscheinlich noch einmal 200 Euro ärmer werden.

Update 12.10.09: Kaum eine Woche und weitere rund 170 Euro später ist auch die Miez fast wiederhergestellt. Das waren anstrengende zwei Wochen, das sag ich euch.

Kommentar? [3]


Erkenntnisse XXII

Erstens. Cat content rules. Ich sollte öfter Katzenbilder machen und veröffentlichen.

Zweitens. Die Reiserei geht schon wieder los. Im Februar bin ich, neben vielen Stationen im Umkreis, auch in Frankfurt (das große am Main) und Berlin. (Apropos Berlin: Ich bin dort am 24. Februar und werde mich voraussichtlich zwischen 13 und 15 Uhr am Flughafen Tegel langweilen. Wenn einer von euch Berlinern Bock hat, mich zu treffen …)

Drittens. Radfahren kann richtig, richtig teuer werden. Aber ich sollte von vorne anfangen: Einige Arbeitskollegen nahmen an den letztjährigen Cyclassics teil, und ich äußerte damals, ich wolle da das nächste Mal auch mitmachen. Vor ein paar Tagen habe ich mich dann tatsächlich angemeldet und nun kurz darauf festgestellt, dass ich für so ein Rennen vielleicht doch mehr brauche, als mein Kaufhaus-Fahrrad. Nach intensiver Beratung durch einen Fachmann stieß ich heute auf eine Kleinanzeige. Bevor ich weiter darüber nachgedacht habe, rief ich an, verabredete mich für heute Abend, war dort, habe so getan, als hätte ich Ahnung und ließ einen höheren dreistelligen Betrag von A nach B wandern. Als ich meinen Kauf realisierte, stand ich schon mit einem wirklich guten, aber nicht mehr ganz neuen Rennrad in der Bahn und beobachtete, wie der Regen an die Scheiben prasselte. Und bei einem Fahrrad kann es ja nicht bleiben. Ich brauche jetzt das volle Programm: Schuhe, Hosen, Trikot, Helm, schwule Brille. Das wird noch lustig, jaja.

Viertens. Manchmal leide ich unter Nachkaufdissonanz. Gibt sich hoffentlich, wenn ich dann demnächst bei strahlendem Sonnenschein den Rhein entlang fahre.

Kommentar? [0]


Cat Content

Ich beginne das Jahr 2009 in diesem Blog standesgemäß mit Cat Content. Ihr Katzenfreunde kennt das ja. Man kann den verwöhnten Tieren das teuerste Spielzeug kaufen, richtig begeistern kann man sie nur mit einem Karton. Genauso verhält es sich mit Liegeplätzen. Meinen Mitbewohnern stehen zahlreiche, gut ausgestattete Liegeplätze zur Verfügung. Aber wo verbringen die beiden Jungs jetzt schon den zweiten Tag hintereinander, fast ohne sich vom Platz zu bewegen? Auf der Decke, die ich aus Kältegründen auf das Fußende meines Betts gelegt habe.

Kommentar? [0]


Cat Content!

3 Katzen auf einem Sofa

Es sind diese friedlichen Momente, wenn alle drei Katzen selig nebeneinander liegen, in denen ich denke, dass es die richtige Entscheidung war.

Kommentar? [3]


JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 03.10. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine