WM 2010: Niederlande im Finale

Logo WM 2010, (c) FIFA

Uruguay – Niederlande 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 van Bronckhorst (18.), 1:1 Forlán (41.), 1:2 Sneijder (70.), 1:3 Robben (73.), 2:3 Pereira (90+2.)

In diesem Text sollte mehr Euphorie stecken. Aber gemessen an den Erwartungen, die ich an die Niederlande hatte, war das Spiel ernüchternd und langweilig. Uruguay war wie erwartet ziemlich ideenlos (meines Erachtens waren sie ja sowieso unverdient im Halbfinale), aber deshalb fiel den Holländern auch nicht mehr ein, als in den Spielen zuvor (Brasilienspiel ausgenommen). Kapitän van Bronckhorst schoss aus 40 Metern ein so passgenaues Tor ins rechte Eck, dass er seine Mannschaft in Führung brachte. Aber es war kein Resultat der völligen Überlegenheit, es war ein “ich probier’s mal”-Schuss, der passte.

Uruguays Starspieler Forlán schaffte noch vor dem Wechsel den Ausgleich. Auch das nicht aus einer überzeugenden Drucksituation, sondern aufgrund der individuellen Stärke von Forlán. Aber was will man meckern, als Uruguayer. In der Pause durfte man sogar noch träumen, den mit 1:1 stand alles wieder auf Anfang.

“Gas geben” war auch in der zweiten Halbzeit ein Fremdwort für Oranje. Zwar suchte man den Abschluss, fand ihn aber nicht. Erst Sneijder, durchaus respektabel, aber auch durch Hilfe eines passiven Abseits’ (das nicht geahndet wurde), konnte die Bremse lösen. Mit Robbens Kopfballtor zum 3:1 war der Sack dann zu.

Dachte man. Aber dann gelang Uruguay in der zweiten Minute der Nachspielzeit der Anschlusstreffer. Und wir sind in einem Halbfinale einer Weltmeisterschaft. Alles ist möglich. Der Schiedsrichter ließ über fünf Minuten nachspielen, auch wenn nur drei Minuten angezeigt waren, und die Urus versuchten alles, noch den Ausgleich zu schaffen. Naja, fast alles, denn andere Mannschaften hätten wohl alle elf Mann in den gegnerischen Strafraum gestellt. Aber auch so war es in den letzten drei Minuten eine Zitterpartie für alle Orange gekleideten.

Am Ende dürfen sich die Niederländer über den Finaleinzug freuen. Ob sie dann gegen Spanien oder gegen Deutschland um den Pokal kämpfen, wird der morgige Tag zeigen.

Dienstag, 06. Juli 2010, 21:40 Uhr
Abgelegt unter: Spocht, Fussball, WM 2010


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 21.10. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine