Engelke statt Schmidt

Wie die Bildzeitung meldet, wird der frei werdende Sendeplatz von Harald Schmidt durch Anke Engelke beerbt. Laut Sat.1-Geschäftsführer Roger Schawinski, der vergangene Woche noch mit Sandra Maischberger Gespräche über eine Schmidt-Nachfolge führte, soll Engelke viermal pro Woche mit einer »klassischen Late Night, die auf die Talente von Anke Engelke zugeschnitten ist und eine verlässliche Aktualität bietet« auf Sendung gehen. Produziert wird die Show nicht von Schmidts Bonito, sondern von Brainpool. Die neue Late Night Show soll wahrscheinlich ab April gesendet werden.

Dienstag, 23. Dezember 2003, 11:53 Uhr
Abgelegt unter: Offline


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 24.01. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine