Willkommen im JC-Log!
Die letzten 5 redaktionellen Beitr├Ąge:


Alles oder nichts

1. FC Nürnberg

In etwa 15 Stunden ist es soweit. Für den Club geht es um den Verbleib in der 1. Bundesliga. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand und sind davon abhängig, dass der direkte Konkurrent Bielefeld in Stuttgart nicht gewinnt. Gleichzeitig müssen wir natürlich gewinnen – gegen Schalke 04. Ein Unentschieden ist zu wenig. Ich bin sehr nervös, auch wenn ich nach all diesen harten Jahren, die ich mit dem Club schon mitgemacht habe und von denen ich hoffte, dass sie bis auf Weiteres mit dem Pokalgewinn vorbei wären, schon so abgeklärt bin, um zu wissen, dass auch im Fußball viel zu selten Wunder geschehen.

Verdient hat der 1. FC Nürnberg den Abstieg. Viel zu lange wurde darauf vertraut, dass es dieser Pokalgewinner-Mannschaft, die sich auch noch entscheidend verstärkt hat, gelingen kann, sich von »da unten« zu befreien. Erst viel zu spät wurde reagiert. Aber da war in den Köpfen schon längst die Angst verankert, die lähmt, statt befördert. Wer sich das Spiel vom letzten Samstag angetan hat weiß, was ich meine: Ein Verein, der um seine Erstliga-Existenz kämpft, kann und darf nicht so auftreten, als wäre man schon längst abgestiegen.

Ich erhoffe mir, dass sich die Club-Spieler auf dem Rasen noch einmal zusammenreißen und das Mindeste schaffen, was sie benötigen: Einen Sieg gegen den in Fanfreundschaft verbundenen FC Schalke 04. Und dann müssen wir zum Fußballgott beten.

Ich werde live twittern, um mein Freud und Leid mit euch zu teilen. Und um die Nervosität abzubauen.

Kommentar? [0]


Gewinnspielteilnahme

Ich will was von Apple gewinnen, weil ich mit Gewinnspielen schon einmal Glück hatte. Aber ich will mir jetzt nicht einen tollen Text dafür überlegen müssen, deshalb nur das Essentielle:
Gutschein, Neckermann Gutschein, Gewinnspiel
Wenn du auch teilnehmen möchtest: Nur der letzte Link ist wichtig.

Kommentar? [0]


7 Jahre JC-Log: Der Festakt

Ein Kaktus

7 Jahre JC-Log. Wie vor zwei Jahren schon verabredeten sich vergangenen Freitag ein paar Blogger aus der Gegend, um diesen Umstand zu feiern. Gleichzeitig wurde auch der Geburtstag des famosen Blogs Serotonics Gedankenzoo befeiert. Beides war bei dem – nach dem Ort des Geschehens benannten – Hürther Blogtreff allerdings kein wirkliches Thema. Es war vielmehr eine fantastisch angenehme, gelöste Runde, die viel Spaß hatte. Und essen mussten wir auch nichts, haben wir aber freiwillig getan.

Im Folgenden ein paar Fotos. Ich sag’s gleich, wie’s ist: Keiner, der auf diesen Fotos abgebildet ist, hat seine Zustimmung gegeben. Und ich verwende ein paar Fotos von Dave-Kay, deren derartige öffentliche Verwendung nicht autorisiert wurde. Ich bin halt so.

➜ Weiterlesen: Fotos

Kommentar? [19]


Deutschland is(s)t ein ganz armseliges Würstchen

Spanferkel
Wer dieses Bild eklig findet, sollte mal über seine Ernährungsgewohnheiten nachdenken.

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

Ich muss oben stehendes Zitat mal wieder bemühen. Anlass dazu sind zwei kurze Notizen im aktuellen Print-Spiegel Nr. 19/2008. Es zeigt einmal wieder, wie unmenschlich wir Tieren gegenüber handeln und wie geldfixiert unsere Gesellschaft ist. So sehr, dass wir über Leichen und Leid gehen.

Fall 1 handelt vom jüngsten ICE-Unfall. Bei Fulda raste ein ICE mit Tempo 220 in eine Schafherde. Ich habe schon Würgereize bekommen, als ich die unzensierten Bilder der toten Schafe im Nachmittagsprogramm zu sehen bekam. Die Würgereize kamen allerdings nicht von der schockierenden Offenheit – die fand ich gut. Nein, ich habe mich beinahe übergeben, weil es nur darum ging, dass ein paar arme Menschlein blaue Flecken hatten, während tote Tiere im Bild waren.

➜ Weiterlesen: Jetzt geht's erst richtig los!

Kommentar? [5]


7 Years of Excellent Entertainment

7 Jahre JC-Log

Am Freitag wird’s gefeiert, heute ist’s passiert: Das JC-Log hat das siebte Jahr ohne Unterbrechung hinter sich gebracht. Da das siebte ja angeblich das verflixte Jahr sein soll, kann ich wohl jetzt mit Fug und Recht behaupten: Das JC-Log wird ewig existieren.

Tja, dann mal vielen Dank den treuen und untreuen Lesern. Es wird so weitergehen, ehrlich. Ganz ohne Starallüren, Konferenzen und den ganzen anderen Scheiß, der um das gestrickt wurde, das auch ich – und einige großartige Kollegen (♥U) – aufgebaut habe. Mir gefällt’s auf jeden Fall in der Nische der »X-Blogger«. :-)

Bis Freitag!

Kommentar? [3]


JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 19.04. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine